Schwarz-Rot

Seit gestern ist es ist offiziell : Die beiden in die Jahre gekommenen Parteien wollen über einen Zusammenschluss verhandeln. Sollten CDU und SPD zusammengehen, entstünde daraus eine neue Volkspartei mit derzeit rund 800.000 Mitgliedern. Das Vorhaben birgt Risiken, die Kritik ist schon jetzt groß.

Dass die Parteienfusion überhaupt thematisiert wird, liegt vor allem an der schwierigen Lage der Sozialdemokraten. Die alternde, im Muff der 70er Jahre erstarrte Partei, steckt seit der Jahrhundertwende unter Schröder tief in der Regio glutaea der Industriekapitäne und hat so viele ihrer ursprünglichen Mitstreiter unwiederbringlich verloren.