Trump’sche Pubertät

Präsidenten im Alter um die 70 sind Rotzlöffel.

Die eine mehr, der andere weniger. Das hängt vom Temperament ab.
Sie wollen mit den Veränderungen, die der Spagat vom Immobilienbesitzer zum Präsidenten mit sich bringt, erst einmal fertig werden. Doch sie sind nicht die einzigen, die sich hier einer neuen Herausforderung stellen müssen.
Selbst die asiatische Gelassenheit scheint hier dem pubertären „Schwanzmessen“ zu unterliegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.